Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Landesverband Baden-Württemberg.

Mit etwa 850 Mitgliedern sind wir der zweitgrößte Landesverband der 1892 gegründeten größten pazifistischen Organisation Deutschlands und setzen uns für Dialog und Abrüstung und die friedliche Lösung von Konflikten ein. Wir arbeiten derzeit u.a. innerhalb verschiedener Kampagnen und Bündnisse aktiv mit: "Schulfrei für die Bundeswehr. Lernen für den Frieden", "Aktion Aufschrei. Stoppt den Waffenhandel", "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt" sowie "Macht Frieden. Zivile Lösungen für Syrien".

Unsere Kreativabteilung schuf 1978 das Motto "Frieden schaffen ohne Waffen", initiierte 1983 die Menschenkette von Stuttgart nach Neu-Ulm, 2005 die Pacemakers-Radmarathons für eine friedliche und gerechte Welt ohne Atomwaffen - eine weltweit einzigartige Raddemonstrationen und initiierte 2016 das Motto des Staffellaufs gegen Rüstungsexporte: "Frieden geht".

2017 beging die Deutsche Friedensgesellschaft, die u.a. von Bertha von Suttner gegründet wurde, ihr 125 Jahr-Jubiläum. Mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, Aktionen und Materialien würdigten wir dieses Jubiläum und machen dabei deutlich, wie wichtig das Engagement der DFG-VK und ihrer Mitglieder heute und in der Zukunft ist - für eine friedliche und gerechte Welt ohne Krieg und Militär. Und am Ende des Jahres waren wir als Partner der internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen ICAN (International Campaign to Abolish Nuclear weapons) Teilhaber des Friedensnobelpreises.

Mit der ersten internationalen Pacemakers Raddemo, der Nuclearban Tour, machten wir im Mai 2019 anlässlich der Europawahl Furore. Mit dem weltweit einmaligen Staffellauf gegen Rüstungsexporte "Frieden geht" konnten wir 2018 in einem breiten Bündnis insgesamt ca. 4.000 Teilnehmerinnen, darunter etwa 2.500 Menschen auf der Strecke, bewegen.

Hier könnt Ihr sehen, wie die Anstalt im ZDF und DFG-VK Bundessprecher Jürgen Grässlin am 27. März 2018  das Thema Rüstungsexporte behandelte. Sehr sehenswert!

Wir freuen uns auf Dein Interesse und zählen auf Deine Unterstützung zur Beseitigung aller Kriegsursachen.

Vielfältige Informationen zu unseren Themen, Projekten und Kampagnen findest Du auf den verschiedenen Seiten und den darin angegebenen Links.

Wir suchen gerne Praktikant*innen für unsere Kampagnen und Projekte. Für Details bitten wir um Kontaktaufnahme in der Landesgeschäftsstelle: ba-wue@dfg-vk.de; Telefon 0711-51885601

Hier gibt es weitere Texte und Termine: DFG-VK Baden-Württemberg in Facebook

Friedlich denken allein ändert nichts. Spenden oder Mitglied werden

Friedensarbeit kostet Geld. Spenden unterstützen uns in unserer täglichen Arbeit. Mit Deiner einmaligen Spende über 10, 20, 50 oder mehr Euro können wir uns aktiv für die Beseitigung von Kriegsursachen einsetzen.

DFG-VK Ba-Wü, IBAN DE59 4306 0967 4006 1617 39, BIC GENODEM1GLS 

Pax an e.V., IBAN DE90 43009 0967 7021 1954 00, BIC GENODEM1GLS (Spenden steuerlich abzugsfähig)

Oder werde Mitglied der DFG-VK! Egal ob als aktiver, engagierter Mitstreiter oder als stiller Unterstützer pazifistischer Ideen. Durch Deine Mitgliedschaft in der DFG-VK trägst Du dazu bei, Gewaltfreiheit als Alternative zu militärischer Konfliktlösung populär und wirksam zu machen. Unsere Grundsatzerklärung lautet: Der Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ich bis daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuarbeiten."


"Ich bin Mitglied, weil..."
Mitglied werden!

Termine

(v. a. Baden-Württemberg betreffend)

Sa, 31. August, Esslingen, Kundgebung zum Antikriegstag 2019 "Sicherheit neu denken - Abrüsten statt aufrüsten", Redner: Stefan Möhler (Pfarrer, Kath. Kirche Esslingen), Sigrid Altherr-König (Mitglied im Friedensbündnis Esslingen), Musik: Wolfgang Fuhr (Saxophon, Esslingen), 11 Uhr, Nikolauskapelle, Innere Brücke, [Flyer siehe hier], VA: Friedensbündnis Esslingen, DGB-KV Esslingen-Göppingen

Sa, 31. August, Schwäbisch Gmünd, Demonstration und Kundgebung zum Antikriegstag 2019 "Aktiv gegen Aufrüstung und Krieg“, Auftakt: 11 Uhr, Milchmarkt, anschl. Demo durch die Innensntadt zum Abschluß: 12 Uhr,  Bonhoefferplatz, Redner*innen: Jürgen Grässlin (DFG-VK), Alexander Kleiß (Informationsstelle Militarisierung, Tübingen), Sadiq Zartila und Samer Hassnou (Freundeskreis Asyl), [Flyer siehe hier], VA: attac, club alpha 60, Die Linke, DGB, DKP, 3.-Welt-Laden, Freundeskreis Asyl, GEW, IG Metall, Initiative KZ-Gedenkstätte, Hesssental, Offenes Antifaschistisches Treff en (OAT), ver.di, VVN/BdA

Sa, 31. August, Stuttgart, Gedenkfeier und Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2019 in Stuttgart "Nie wieder Krieg! Abrüsten statt aufrüsten!", Begrüßung: Philipp Vollrath (Vorsitzender DGB-Stadtverband Stuttgart), Gedenkrede: Jürgen Wagner (Informationsstelle Militarisierung, Tübingen), Musikalische Umrahmung: Michael Hecht, 15 Uhr, Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, Stauffenbergplatz (zwischen Karlsplatz und Altem Schloss), [Flyer siehe hier], VA: DGB Stadtverband Stuttgart, u.a.

So, 1. September, Ludwigsburg, Matinee "Was damals Recht war. Die Disziplinierungs- und Blutjustiz der Wehrmacht" mit Oiver Thron , 11 Uhr, Staatsarchiv, Arsenalplatz 3, [Flyer siehe hier] VA: DFG-VK Ludwigsburg, Die Linke KV Ludwigsburg

Mo, 2. September, Ulm, Veranstaltung zum Antikriegstag 2019 "Ernstfall Frieden", Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Wolfram Wette (Historiker und Autor),18-20 Uhr, Haus der Gewerkschaften, Saal im Konferenzbereich Erdgeschoss, Weinhof 23, [Flyer siehe hier] VA: DGB-Kreisverband Ulm/Alb-Donau [im Rahmen der Ulmer Friedenswoche 2019]

Sa., 12. Oktober, Stuttgart, 11-16 Uhr, DFG-VK-Landesmitgliederversammlung, AWO Stgt. Zuffenhausen, Lothringer Str. 13 A

 

Wir informieren

Unser aktuelles Rundschreiben vom Mai 2019.

Newsletter

Interessiert an aktuellen Infos? Dann trage Dich ein in der Eingabemaske.

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram